Kosten des Studiums

Der Besuch der Staatlichen Fachschule ist kostenlos. Es gilt die Lehrmittelfreiheit des Landes Hessen. Von allen Studierenden ist eine Laborgebühr in Höhe von 40,- EUR pro Ausbildungshalbjahr zu zahlen.

Es besteht Rechtsanspruch auf BAföG-Förderung als Schüler-BAföG oder Meister-BAföG. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, einen Bildungskredit zu erhalten. Maßnahmen zur Rehabilitation werden beim zuständigen Arbeitsamt beantragt. Zeitsoldaten wenden sich an die Berufsförderungsdienste der Bundeswehr.

BAföG

Zuständig für Auskünfte zum Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist das Landratsamt des Heimat-Wohnortes. Weitere Infos finden Sie unter: http://www.bafoeg.bmbf.de

Meister-BAföG (AFBG)

In Hessen sind die Ämter für Ausbildungsförderung bei den Studentenwerken zuständig. Maßgeblich ist dabei der Hauptwohnsitz des Antragstellers.

  • Studentenwerk Marburg
  • Studentenwerk Kassel
  • Studententwerk Gießen

Studentenwerk Marburg
Amt für Ausbildungsförderung
Erlenring 5
35037 Marburg
Telefon: 06421-296215 bzw. 296205

zuständig für den Hochtaunuskreis, den Lahn-Dill-Kreis und die Landkreise Limburg-Weilburg und Marburg-Biedenkopf

Studentenwerk Kassel
Amt für Ausbildungsförderung
Wolfhager Str. 10
34117 Kassel
Telefon: 0561-8042554 bzw. 8043512

zuständig für die Stadt Kassel, die Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Kassel, Waldeck-Frankenberg, den Schwalm-Eder-Kreis und den Werra-Meißner-Kreis

Studentenwerk Gießen
Amt für Ausbildungsförderung
Otto-Behagel-Str. 23-27
35394 Gießen
Telefon: 0641-40008452 bzw. 40008433

zuständig für die Landkreise Fulda und Gießen, den Main-Kinzig-Kreis,
den Vogelsbergkreis und den Wetteraukreis

Bildungskredit (Studiendarlehen)

Der Bildungskredit kann zusätzlich zu BAföG-Leistungen zur Finanzierung von außergewöhnlichem, nicht durch das BAföG erfasstem Aufwand gewährt werden.Die Kreditvergabe ist im Gegensatz zum BAföG vom eigenen Einkommen, vom Einkommen der Eltern und des Ehegatten unabhängig. Grundlage ist die Richtlinie für die Vergabe des Bildungskredits des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (www.bmbf.de).

Weitere Information und Anträge erhalten Sie beim Bundesverwaltungsamt oder beim Bundesministerium für Bildung und Forschung

Wir empfehlen Ihnen, sich mit der für Sie in Frage kommenden Stelle rechtzeitig in Verbindung zu setzen.

Ansprechpartner:
Bildungskredit - Hotline
Telefon: 022899-358 - 44 92 (Ausland +49 221 758 4492)
Telefax: 022899-358-48 50
E-Mail: bildungskredit@bva.bund.de

Postanschrift:
Bundesverwaltungsamt
Abteilung IV
Bildungskredit
50728 Köln